Willkommen auf den Seiten des Bürgervereins Bad Cannstatt e.V.

Posted on by admin | Kommentare deaktiviert

Veranstaltung am 15. Juli fällt aus

Der Rezitationsabend mit Walter Schauss wurde krankheitsbedingt abgesagt! Wie die Stuttgarter Zeitung am 12. 7. berichtet ist Walter Schauss mittlerweile verstorben.

Posted in Info | Kommentare deaktiviert

Walter Schauss, Schauspieler und Rezitator: Balladen und Gedichte in Kooperation mit Cultur in Cannstatt am Sonntag, den 15. Juli 2018 um 18.00 Uhr im Kursaal Bad Cannstatt

Die 80 Jahre hat er inzwischen hinter sich gelassen, dennoch hat Walter Schauss das meiste aus seinem reichhaltigen Programm an Märchen, Fabeln, Gedichten und Balladen noch im Kopf – auswendig wohlgemerkt! Seine lebendige Vortragsweise bringt Literatur und Lyrik von dauerhafter Geltung zurück und erinnert den Zuhörer an die eigene Schulzeit. Eintritt 12,- € / erm. 10,- €.

Posted in Info | Kommentare deaktiviert

Fahrt nach Rottweil mit Besuch des ThyssenKrupp Elevator Testturms in Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Untertürkheim am Samstag, den 16. Juni 2018 ab 13.15 Uhr

Die Busfahrt führt in die älteste Stadt Württembergs. Von weitem grüßt über dem Neckartal der kürzlich fertig gestellte Testturm für seillose Aufzugssysteme mit der höchsten Aussichtsplattform Deutschlands (232m hoch). Ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet unter: testturm.thyssenkrupp-elevator.com. Die Plätze für diese Kooperationsveranstaltung sind sehr begrenzt. Wir bitten deshalb um zügige, verbindliche Anmeldung bei Frau Hornung-Besemer (Tel. 5282346). Den Unkostenbeitrag von 25,- € überweisen Sie bitte auf das Girokonto DE 44 600 901 000 522 593 003 (Susanne Hornung-Besemer) bei der Volksbank Stuttgart eG. Treffpunkt 13.15 Uhr am Hinterausgang des Bahnhofs Bad Cannstatt. Abendessen im Hengstetter Hof bei Herrenberg. Rückkehr nach Cannstatt gegen 20 Uhr.

Posted in Info | Kommentare deaktiviert

Besichtigung mit Verkostung bei der Sektkellerei Rilling am Freitag, den 4. Mai 2018 ab 15.00 Uhr

Hervorgegangen aus einer Weinhandlung besteht seit 1935 die Sektkellerei Rilling am Neckarufer in der Cannstatter Vorstadt. Der Familienbetrieb wird mittlerweile in der 4. Generation geführt und produziert aus den Weinen württembergischer Provenienz einige Cuvées der bekannten Marke sowie Weine im eigenen Ausbau. Weit reichen die unterirdischen Keller bis zum Neckar. Der Weinbau im Neckartal geht auf die Römer zurück und so finden sich auch in den Gewölben Zeugnisse eines römischen Kellers und Bades aus der Zeit zwischen 90 und 260 nach Christus. Treffpunkt: Rilling Brückenstraße 8. Unkostenbeitrag 12,- € Ausklang im Neckarbiergarten beim Theaterschiff. Anmeldung bitte bei Frau Hornung-Besemer (Tel. 5282346).

Posted in Info | Kommentare deaktiviert

Vortrag: Die Frauen der Reformation von Frau E. Skrzypek im Anschluss an die TO der Hauptversammlung ab ca. 19.30 Uhr

Die großen Reformatoren des 16. Jahrhunderts waren Männer: Luther, Calvin, Zwingli. Aber haben sich auch Frauen für die Durchsetzung der Reformation eingesetzt? Da stehen an erster Stelle Fürstinnen wie Katharina von Sachsen, die sich für die Luther`sche Lehre stark machten und versuchten, in ihren Herrschaftsgebieten den neuen Glauben durchzusetzen. Und es gab natürlich die Ehefrauen der evangelischen Pfarrer, die diese neue Rolle der Pfarr-frau mit Leben füllten. Allen voran Katharina Bora, die Ehefrau von Martin Luther. Auch gab es Flugblattschreiberinnen, die das neue Medium nutzten, um die Reformation zu verbreiten. Welche Frau hat ein Kirchenlied geschrieben, das bis heute gesungen wird? Aufschluss gibt der interessante Vortrag von Frau Skrzypek.

Posted in Info | Kommentare deaktiviert

Einladung zur Hauptversammlung 2018 am Freitag, den 16. März 2018 um 18.00 Uhr im Gemeindesaal der Stephanuskirche, Eingang Thornerstraße

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Jahresbericht des 1. Vorsitzenden Werner Hornung
2. Begrüßung und Jahresbericht des 2. Vorsitzenden Reinhard Staib
3. Bericht des Kassenwarts Martin Zimmermann und der Kassenprüfer
4. Bericht von Susanne Hornung-Besemer über die kulturellen Aktivitäten
5. Bericht über die Schriftführung
Das Amt eines Schriftführers/in ist nach wie vor vakant! Bitte prüfen Sie sich, ob Sie
sich im Interesse des Vereins einbringen möchten oder einen Vorschlag haben!
6. Aussprache über die vorgelegten Berichte und Entlastung der Amtsinhaber
7. Wahl zum Amt des 1. Vorsitzenden, des Kassenwarts und eines Kassenprüfers
8. Anträge aus dem Kreis der Mitglieder und Verschiedenes

Wir bitten Sie, grundsätzliche Anträge zur Hauptversammlung dem Vorstand bis
zum 5. März 2018 zukommen zu lassen und freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Posted in Info | Kommentare deaktiviert

Vortrag: UNESCO-WELTERBE EISZEITHÖHLEN DER SCHWÄBISCHEN ALB

Im Rahmen der Stuttgarter Buchwochen Vortrag der Autoren am Freitag, den 1. Dezember 2017. um 19:00 UHR im Bertha-Benz-Saal, Haus der Wirtschaft
Die Eiszeithöhlen der Schwäbischen Alb sind UNESCO-Welterbe 2017! Die frühesten modernen Menschen haben Kunst geschaffen und auch Musik gemacht – das belegen Funde von Weltrang aus den Eiszeithöhlen der Schwäbischen Alb. Was verraten die Funde über den Homo sapiens und seine Lebenswelt? Der reich bebilderte Band zeigt die einzigartigen Tier- und Menschenfiguren und erzählt die Geschichte dazu.

Posted in Info | Kommentare deaktiviert

Das Theodor-Heuss-Haus auf dem Killesberg. Führung durch Haus und Geschichte des ersten Bundespräsidenten am Freitag, den 10. November 2017 von 14.00 bis ca. 15.30 Uhr

Nahezu unverändert präsentiert sich das äußere Erscheinungsbild des Hauses am Feuerbacher Weg 46. Die ursprüngliche Raumaufteilung des Erdgeschosses, in dem die Wohnräume liegen, ist weitgehend erhalten. So lässt sich ein authentischer Einblick in die Lebensverhältnisse und den Lebensstil des Politikers gewinnen, der von 1959 bis zu seinem Tod im Dezember 1963 hier lebte. Neben zahlreichen Familienfotos und Kunst-werken zeugt die umfangreiche Bibliothek von den Interessen des überaus beliebten Staatsoberhaupts.
Im Gartengeschoss erwartet den Besucher eine ständige Ausstellung, die das Leben und Werk des Journalisten, Schriftstellers, Dozenten und Staatsmanns Heuss vor Augen führt und in vier Epochen deutscher Geschichte des 20. Jahrhunderts einbettet. Die Ausstellung bietet den Besuchern somit die Möglichkeit, die großen Zäsuren der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts im Spiegel eines individuellen Lebenslaufs zu verfolgen und sich über die Chancen und Grenzen demokratischen Handelns in jener Zeit ein Urteil zu bilden.
Treffpunkt: Feuerbacher Weg 46 um 14.00 Uhr, Unkosten der Exclusiv-Führung mit Eintritt 8,- €.
Anfahrtsmöglichkeit: Vom Hauptbahnhof mit Stadtbahnlinien U 5 oder Bus Linie 44 bis zur Endhaltestelle Killesberg. Dort folgen Sie dem ausgeschilderten Weg bergauf, überqueren die Hängebrücke und folgen dem Fußweg rechts an den Tennisplätzen vorbei. Wer einen etwas steileren Aufstieg samt Stäffele nicht scheut, kann mit der Buslinie 44 (Richtung Killesberg) bereits an der Haltestelle Helfferichstraße aussteigen und von dort aus den Feuerbacher Weg bis zur Hausnummer 46 erklimmen. Ein Abschluss ist im Café Treiber, Stresemannstr. 3, Haltestelle Killesberg vorgesehen. Anmeldungen bei Frau Hornung-Besemer, Tel. 5282346.

Posted in Info | Kommentare deaktiviert

»Ein Arzt ist kein Mann!« Olaf Schulze führt durch die Ausstellung im Stadtmuseum Bad Cannstatt am Freitag, den 13. Oktober 2017 um 15.00 Uhr im Klösterle

Dieses Bonmot ist uns aus den Lebenserinnerungen von Prof. Dr. Theodor Veiel, Chefarzt am Krankenhaus Cannstatt und Begründer des dortigen, bis heute bestehenden Zentrums für Dermatologie überliefert. In der Hoch-zeit der Kurstadt Cannstatt um 1850 reiste eine russische Prinzessin aus St. Petersburg mit ihrer erwachsenen Tochter zu Dr. Albert Veiel. Als sich die Tochter zierte, sich vor dem bekannten Hautarzt »frei zu machen« wurde die begleitende Mutter energisch. Entnervt über die Haltung der jungen Frau riss ihr die Mama schließlich resolut das Hemd vom Leibe und rief auf Französisch: »Ein Arzt ist kein Mann!« Berühmte Cannstatter Ärztefamilien, die medizinischen Einrichtungen um die Mitte des 19. Jh. aber auch die traditionsreichen Apotheken bis hin zur Gebets-Heilanstalt der Henriette von Seckendorff-Gutend sind Gegenstand der hervorragend recherchierten Ausstellung mit zahlreichen Zeugnissen aus der Zeit als Cannstatt ein europäisches Zentrum der Heilkunde war.
Treffpunkt: Eingang Klösterle um 15.00 Uhr, Unkosten für die Exclusiv-Führung 5,- €. Ein Abschluss ist im Café am Rathaus, Marktstraße 57 vorgesehen. Anmeldungen bitte bei Frau Hornung-Besemer, Tel. 5282346.

Posted in Info | Kommentare deaktiviert

Veranstaltung im Lapidarium der Stadt Stuttgart, Mörikestraße 24 am Samstag, den 1. Juli 2017 ab 15.00 Uhr

Mit einer eigenen Führung beginnt der Besuch in dieser einmaligen Sammlung zur Bau- und Kulturgeschichte der Landeshauptstadt. Eintritt und Führung kosten € 3.-, anschließend ist Zeit für einen Cafe-Besuch im Garten. Um 17 Uhr beginnt das Programm: “Sozusagen grundlos vergnügt“ Rudolf Guckelsberger liest Texte von Mascha Kaleko, musikalisch begleitet vom Ensemble Tre Colori (Elisabeth Wieland Oboe, Carelys Carreras Klarinette, Arlette Probst Fagott). Der Eintritt beträgt € 5.-. Anmeldung bitte bei Frau Hornung (Tel. 5282346).
Anfahrt mit S oder U Bahn bis Marienplatz, weiter im Bus 43 Richtung Feuersee bis Haltestelle Mörikestraße.

Posted in Info | Kommentare deaktiviert