Uhlbach zur Andreas Kirche, Friedhof und Weinbaumuseum

Am Freitag, den 14. Juni 2013 geht es ab 14.00 Uhr nach Uhlbach.
Inmitten der Weinberge liegt die 1490 im gotischen Stil erbaute Andreas Kirche. Ein von Reben und Blumen umrankter Kruzifix sowie mehrere Glocken sind noch erhalten. Seit 1895 erstrahlt das Gotteshaus in prachtvollen Farben und mit reichem Ornamentschmuck, bis heute ein beliebtes Ausflugsziel vieler Weinbergwanderungen. Damals erwarb Textilunternehmer Gottlieb Benger einen Teil des Friedhofsareals, inzwischen nutzungsvertraglich an die ev. Gemeinde übergeben. So ist der Gottesacker teils städtisch und teilweise in privatem Besitz, einzigartig für Stuttgart. Die Grabstätte der Familie Benger ziert ein schwarzer Granitstein, eingerahmt von zwei Engeln des Bildhauers Karl August Donndorf. Neben dem imposanten Rathaus, heute Bürgerhaus, glänzt Uhlbach mit dem Weinbaumuseum in der Alten Kelter. Im neuen Gewand präsentiert sich der Weinbau von der Römerzeit bis heute. Historische Gerätschaften, multimedial dargestellte Arbeitsabläufe im Weinberg, ein St. Urban aus dem 16. Jh. führen ein in die Welt des Weines. Weinaromen können erschnuppert werden, selbst eine Verkostung vor Ort ist erlebbar.
Treff: 14.oo Uhr an der Andreas Kirche, erreichbar mit S-Bahn Linie 1 bis Obertürkheim u. 25 Min. bis Uhlbach zu Fuß oder Bus 62 bis Asangstraße. Die speziell für den Bürgerverein arrangierten Führungen an allen drei Örtlichkeiten kosten mit Eintrittsgebühren € 10.-

Dieser Beitrag wurde unter Info veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.