Das Theodor-Heuss-Haus auf dem Killesberg. Führung durch Haus und Geschichte des ersten Bundespräsidenten am Freitag, den 10. November 2017 von 14.00 bis ca. 15.30 Uhr

Nahezu unverändert präsentiert sich das äußere Erscheinungsbild des Hauses am Feuerbacher Weg 46. Die ursprüngliche Raumaufteilung des Erdgeschosses, in dem die Wohnräume liegen, ist weitgehend erhalten. So lässt sich ein authentischer Einblick in die Lebensverhältnisse und den Lebensstil des Politikers gewinnen, der von 1959 bis zu seinem Tod im Dezember 1963 hier lebte. Neben zahlreichen Familienfotos und Kunst-werken zeugt die umfangreiche Bibliothek von den Interessen des überaus beliebten Staatsoberhaupts.
Im Gartengeschoss erwartet den Besucher eine ständige Ausstellung, die das Leben und Werk des Journalisten, Schriftstellers, Dozenten und Staatsmanns Heuss vor Augen führt und in vier Epochen deutscher Geschichte des 20. Jahrhunderts einbettet. Die Ausstellung bietet den Besuchern somit die Möglichkeit, die großen Zäsuren der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts im Spiegel eines individuellen Lebenslaufs zu verfolgen und sich über die Chancen und Grenzen demokratischen Handelns in jener Zeit ein Urteil zu bilden.
Treffpunkt: Feuerbacher Weg 46 um 14.00 Uhr, Unkosten der Exclusiv-Führung mit Eintritt 8,- €.
Anfahrtsmöglichkeit: Vom Hauptbahnhof mit Stadtbahnlinien U 5 oder Bus Linie 44 bis zur Endhaltestelle Killesberg. Dort folgen Sie dem ausgeschilderten Weg bergauf, überqueren die Hängebrücke und folgen dem Fußweg rechts an den Tennisplätzen vorbei. Wer einen etwas steileren Aufstieg samt Stäffele nicht scheut, kann mit der Buslinie 44 (Richtung Killesberg) bereits an der Haltestelle Helfferichstraße aussteigen und von dort aus den Feuerbacher Weg bis zur Hausnummer 46 erklimmen. Ein Abschluss ist im Café Treiber, Stresemannstr. 3, Haltestelle Killesberg vorgesehen. Anmeldungen bei Frau Hornung-Besemer, Tel. 5282346.

This entry was posted in Info. Bookmark the permalink.