Führung durch den exotisch-botanischen Garten mit Landesarboretum beim Schloss Hohenheim am Freitag, den 26. Oktober 2018 um 14.45 Uhr

Aus einem ursprünglichen Gutshof der Herren von Hohenheim entstand in den Jahren 1772 bis 1793 nach Versailler Vorbild das Ensemble als Sommersitz mit englischem Park durch Herzog Carl Eugen. Erbaut und zugeeignet seiner Geliebten und späteren Gemahlin Franziska Leutrum von Entringen, deren mäßigender Einfluss aus dem gefürchteten Despoten einen fürsorglichen, der Wissenschaft und Landespflege zugetanen Herrscher machen sollte. Neben einer bedeutenden Sammlung exotischer Gewächse, ab 1953 zum Landesarboretum erhoben und Parkanlagen im englischen Stil finden sich heute noch eine alte Pappelallee sowie moderne Versuchsanpflanzungen von Rebsorten, ein Kräutergarten und eine Schafweide. Genutzt für Forschung und Lehre durch die landwirtschaftlichen Institute der Universität Hohenheim.
Treffpunkt: Parkeingang gegenüber der Gaststätte Garbe (Ecke Filderhauptstraße – Garbenstraße)um 14.45 Uhr. Erreichbar mit S 2 bis Vaihingen und Umstieg in die U 3 bis Plieningen (ca 60 Min.). Fußweg zum Park. Die Führung dauert ca. 2 Stunden, ein Ausklang findet im Gasthaus Garbe (bekannt für schwäbische Dinnete!) statt.
Es wird um verbindliche, kostenpflichtige (6 €) Anmeldung bei Frau Hornung-Besemer Tel. 5282346 gebeten.

This entry was posted in Info. Bookmark the permalink.